RE: LIMA Modell-Gleissystem aus den 80er/90er Jahren?

#26 von hjs2600 , 17.10.2014 19:15

Hallo Eric,

es steht überall nur Made in Italy drauf - vielleicht kamen ja die Formen aus Süddeutschland?

Anbei mal ein Bild mit den drei verschiedenen Verpackungen:



Zunächst waren die Weichenteile immer paarweise in einem ralativ kleinem Karton verpackt, später dann im Zuge der Übernahme von Rivarossi wurde die Verpackung größer, der Inhalt blieb aber gleich...


Gruß,

Hans-Jürgen


hjs2600  
hjs2600
Beiträge: 91
Registriert am: 11.10.2014


RE: LIMA Modell-Gleissystem aus den 80er/90er Jahren?

#27 von retep , 17.10.2014 19:42

Hallo Ihr Gleissystem-Archivare.
Falls von Interesse,
im Archiv gibt es unter "Rivarossi" "Rivarossi-Gleissystem" eine Übersicht über das ehem. LIMA-Gleissystem.
Da wird auch erklärt, wie das mit den Weichen, Kreuzungen und Hosenträgern funktionieren soll.
Aber der "Hersteller im Hintergrund" wird natürlich nicht genannt.
By the way: "früher" hat die Firma Casadio für Rivarossi die Gleise hergestellt - gab es auch unter dem Namen "Atlas".
Heute finde ich unter italienischer Produktion nur noch GT-Flexgleise, siehe unter LMGTFY.COM
Viele liebe Grüsse
Peter (alias reteP)


retep  
retep
Beiträge: 196
Registriert am: 16.09.2009


RE: LIMA Modell-Gleissystem aus den 80er/90er Jahren?

#28 von retep , 17.10.2014 19:47

Hach, da fällt mir noch etwas ein:
"Süddeutschland" könnte auch ein Hinweis auf Roco sein.
Die haben doch als Lohnfertiger für viele Fabrikate gebaut, z.B. Atlas/USA.
Oder Willi Ade - siehe ADE-Gleissystem...
Peter (alias reteP)


retep  
retep
Beiträge: 196
Registriert am: 16.09.2009


RE: LIMA Modell-Gleissystem aus den 80er/90er Jahren?

#29 von martin67 , 17.10.2014 20:44

Hallo,

das laß mal einen Österreicher hören! Roco fällt aus, die waren (sind) in Salzburg zuhause und hatten in Deutschland keine Produktion, nur einen Vertrieb (in Freilassing, direkt an der Grenze in quasi Wurfweite nach Salzburg). Außerdem hatte Roco zu jener zeit selbst das Roco-Line System eingeführt und sicherlich keine Fertigung von einem ähnlichen System für einen Mitbewerber. Schönen Gruß,

martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: LIMA Modell-Gleissystem aus den 80er/90er Jahren?

#30 von *3029* , 17.10.2014 21:05

Hallo zusammen,

zumindest hat Roco sich früher auch als Gleishersteller bei Spur N für Minitrix betätigt -
und diese mit verändertem Schwellenband später für die Roco eigenen 9 mm-N-Gleise eingesetzt,
sodass diese mit den Mintrix-Schienen kompatibel waren.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 11.305
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 17.10.2014 | Top

RE: LIMA Modell-Gleissystem aus den 80er/90er Jahren?

#31 von ToJe , 17.10.2014 22:00

Hallo!

Zitat von retep im Beitrag #27
By the way: "früher" hat die Firma Casadio für Rivarossi die Gleise hergestellt - gab es auch unter dem Namen "Atlas".


Bei "Casadio" klingelt doch was bei mir. Zumindest in den späten 1960ern hat diese Firma unter eigenem Namen ein H0- und ein N-Gleissystem angeboten. Im MIBA-Messebericht von 1967 ist der Firma eine ganze Seite gewidmet (Heft 4/1967, Seite 163) und zudem noch die N-Fahrzeuge einer Firma "Tibidabo" aus Turin vertrieben. Als Vertretung in der Bundesrepublik ist eine "R. Behrends KG, Frankfurt" angegeben.

Beste Grüße aus Karlsruhe,

=ToJe=,
nach dem Umzug im Frühjahr allmählich wieder Zugriff auf sein Zeitschriften-Archiv habend.


 
ToJe
Beiträge: 143
Registriert am: 17.12.2011


RE: LIMA Modell-Gleissystem aus den 80er/90er Jahren?

#32 von Musseler , 18.10.2014 01:39

Moin Limaisti,

hat schon mal einer bei Hornby angefragt, ob die Formen ggfs. wieder mal benutzt werden? Leider mache ich mir nur eine laienhafte Vorstellung davon, wieviel Aufwand dahinter stecken würde. Auf die Antriebe der Weichen könnte man m.E. getrost verzichten, da genügend Alternativen zur Verfügung stünden.

Die GT-Flexgleise kann man übrigens ob ihres Preis/Leistungsverhälnisse empfehlen. Im sichtbaren Bereich würde ich sie jedoch nicht verbauen. Sie weisen mitunter Knicke in der Höhe auf.


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!


 
Musseler
Beiträge: 2.212
Registriert am: 18.09.2009

zuletzt bearbeitet 18.10.2014 | Top

   

Kupplungen reparieren
Lima Gleis vorschlag nachbauen

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz