Distler vs Heinrich Fischer

#1 von Sammelwahn , 09.11.2019 19:00

Hallo,

als Sammler von Nürnberger Exoten ist man oft auf Vermutungen angewiesen, dieses ist ein Versuch, mal etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Manches lässt sich nur durch den Vergleich von Formen herausfinden.

Über die Firma Heinrich Fischer gibt es nur sehr wenige Informationen, Gegründet um 1899 und 1931/32 vom Markt verschwunden.

Sie haben wohl relativ spät mit Spur 0 Eisenbahnen angefangen,so um 1925. Mir ist nur eine Katalogseite mit Eisenbahnen bekannt, im „Universal-Spielwaren-Katalog 1924-1926“ (im weiteren Text als USK bezeichnet) ist diese auf Seite 343 (1926).

Da sie vermutlich wegen der großen Anbieter wie Bing und Bub keine Marktchancen in Deutschland hatten wurden fast nur Modelle für Großbritannien gebaut. Diese Modelle sind aber auch teilweise in den USA vermarktet worden.

Hier Fischer Zubehör zu einem American Flyer Set



Viele der Fahrzeuge scheinen aber schon Kopien zu sein, gerade die Fahrwerke sehen denen von Brimtoy sehr ähnlich.

Brimtoy erste Serie 1916-1919 gebaut.



Fischer



Die Firma Distler hat wohl etwas eher mit Spur 0 angefangen, im USK findet man schon Modelle auf Seite 25 (1924).

In der Anfangszeit wurde wohl vieles kopiert, eine der frühen Loks erinnert sehr an Bub.

Distler



Bub



Es scheint aber schon früh eine Zusammenarbeit mit Fischer gegeben zu haben. Vieles ist sehr ähnlich. Zusätzlich hat Distler nach dem Ende von Fischer die Werkzeuge übernommen und damit Weiterproduziert. Es gibt viele Modelle, welche sich nur durch die Bedruckung unterscheiden. Angefangen bei Standardteilen wie Brücken, Drehscheiben und Prellböcken, über Gebäude bis hin zu Fahrzeugen. Im Schiffmann Katalog Band 13 gibt es ein paar Modelle, wo beide Hersteller erwähnt werden, aber bei den meisten fehlt ein Hinweis.

Prellbock, hier die Version von Distler. Fischer hatte leicht andere Puffer.



Große Brücke, hier ungemarkt aber auch mit Distler oder Fischer Logo bekannt.



Der Bahnübergang von Distler hatte wohl normale Schlagbäume, im Schiffmann ist nur die Bodenplatte abgebildet.

Bei einer solchen Ausführung machen die Löcher in derFahrbahn aber keinen Sinn.



Beim Vergleich mit dem Modell von Fischer ist dann aber ersichtlich wofür die Löcher sind.



Der „große“ englische Bahnhof taucht häufiger auf, links Distler rechts Fischer.Die Distler Version wurde etwas reduziert, es fehlt rechts im Durchgang eine Figur und die Kette an der Sperre links (die Löcher dafür sind auch nicht vorhanden)



Aus Zugpackungen stammt dieser kleine Haltepunkt von Distler.



Das Modell von Fischer hatte noch eine andere Dachform.



Ein weitere sehr ähnliche Variante gibt es auch noch von Brimtoy.



Die Fischer Bodenplatte wurde auch noch anders bestückt. Danke an Fred für das Bild.



Es gibt auch noch den kleineren Landbahnhof von Fischer.



Bei Distler wurde auf die gleiche Bodenplatte ein Güterschuppen gesetzt, welcher auch als Fischer Version existiert.



Eine weitere Distler Version hat stattdessen das Gebäude vom großen Bahnhof.



noch etwas kurioses dazus. Rechts steht Zaun mitten in der Fahrplantafel.



Links sieht es noch schlimmer aus, die Wand steht mitten in einer Tür.



Das kleine Bahnwärterhaus von Distler war schon 1926 im Katalog.



Es war auch als Spardose erhältlich.



Ob es auch bei Fischer angeboten wurde ist nicht bekannt, allerdings gibt es ein fast Identisches Modell von Brimtoy, welches auch zusätzlich als Spardose gebaut wurde.



Diverse Wagen sind wohl erst nach der Übernahme bei Distler produziert worden.

Hier jeweils Foto Distler, Katalogbild Fischer aus USK 1926.

























Der Distler Kran hat ein anderes Fahrwerk, vermutlich stammt der nicht von Fischer. Allerdings ist der ziemlich genau bei Brimtoy kopiert.

Distler



Brimtoy Kran. Wurde mit anderem Fahrwerk schon 1919 gebaut.



Die Befestigung ist bei beiden fast identisch



Selbst die Seilführung war bei beiden fast gleich.




mit bestem Gruß
Arne


Folgende Mitglieder finden das Top: SNCF231E, pvmann, papa blech, Knolle, Holgibo, pete und *3029*
Blech, ETS und *3029* haben sich bedankt!
Sammelwahn  
Sammelwahn
Beiträge: 1.804
Registriert am: 30.03.2010


   

Unbekannter Roter Pfeil (Uhrwerk)
Radien sebst biegen?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz