Reparatur Piko BR50

#1 von kdoe_de , 16.02.2010 19:18

Hallo Forum
ich bin neu hier, zumindest als Schreiber (Mitlesen tue ich schon lange). Angemeldet habe ich mich, da ich einige alte Piko-Loks bekommen habe, die nicht so wollen wie gedacht ...

Zuerst die 50er: Die Lok fuhr zwar, aber SEHR langsam, Trafo mußte voll aufgedreht werden. Deshalb hab ich zugänglichen Stellen (hauptsächlich die Zahnräder des Getriebes) vooorsichtig geölt - jetzt fährt die Lok noch langsamer und kreischt noch dazu

Irgendwelche Ideen, was ich noch machen kann? (Bin moba-mäßig nicht ganz unbeleckt, habe aber schon lange nichts mehr gemacht)

Gruß Klaus


kdoe_de  
kdoe_de
Beiträge: 363
Registriert am: 08.02.2010


RE: Reparatur Piko BR50

#2 von schabbi ( gelöscht ) , 16.02.2010 19:40

Hallo Klaus bau erst mal den Anker aus und reinige die Kollektorfläche ,was sind für Kohlen eingebaut ?Es muß eine schwarze(Graphiet) und eine Kupferkohle drin sein.Gegen das Kreischen hilft das ölen der der Ankerwelle.

Gruss Tino


schabbi

RE: Reparatur Piko BR50

#3 von schabbi ( gelöscht ) , 16.02.2010 19:59

Hier ein paar Bilder dazu.
Anker vorher

Anker nachher

Die beiden Kohlen ,man spricht auch von einer "harten"und "weichen"Kohle so ist es günstig ,gleiche Kohlen gehen auch ist aber für den Anker auf Dauer nicht gut.

Diese und ....

diese Stelle ölen.


Gruss Tino


schabbi

RE: Reparatur Piko BR50

#4 von kdoe_de , 16.02.2010 20:07

Nach den Kohlen hatte ich auch schon geschaut - wenn ich mich richtig erinnere, sind zwei aus Graphit drin.

Die Ankerwelle is das, wo du in deinem letzten Bild mit derm Skalpell hinzeigst?

Gruß und Danke erst mal!
Klaus


kdoe_de  
kdoe_de
Beiträge: 363
Registriert am: 08.02.2010


RE: Reparatur Piko BR50

#5 von schabbi ( gelöscht ) , 16.02.2010 20:14

Hallo Klaus ja das ist die Ankerwelle,2 Kohlen aus Graphit sind drin?die können den Anker restlos zu schmieren sodas die Lok nur noch ganz langsam fährt anders sieht es mit 2 Kupferkohlen aus die können sich tief in den Kollektor fressen sieht man auch bei den Anker den ich als Beispiel eingestellt habe.


schabbi

RE: Reparatur Piko BR50

#6 von kdoe_de , 16.02.2010 20:51

Ok, dann versuche ich mich morgen mal im Demontieren, ggf. frage ich nach

Gruß Klaus


kdoe_de  
kdoe_de
Beiträge: 363
Registriert am: 08.02.2010


RE: Reparatur Piko BR50

#7 von kdoe_de , 17.02.2010 20:37

Ich hab sie auseinander (das war ja einfach ) und sogar wieder zusammen bekommen

Der Anker war fast noch sauber - die Geschwindigkeit ist also nur etwas besser, reicht mir aber so auch. Und das Kreischen ist Dank eines Tröpfchens Öl an der richtigen Stelle auch weg!

Gruß Klaus

PS: Ich würde ja ein Bild einstellen, aber irgendwie funktioniert das nicht - gibts eine max. Dateigröße? Oder muß man dazu extra freigeschaltet werden?


kdoe_de  
kdoe_de
Beiträge: 363
Registriert am: 08.02.2010


RE: Reparatur Piko BR50

#8 von Knolps , 17.02.2010 22:02

Nimm www.picr.de Das klappt immer.

Das hochladen von Datein geht nicht mehr. Zusätzlicher Speicher wäre für unseren Admin kostenpflichtig.

Gruß,
Oli


Digitaler Spielbahner, H0 DC. Hauptsächlicher Einsatz von alten DDR-Modellen.

Nachts im BW: Teil 1


 
Knolps
Beiträge: 2.041
Registriert am: 25.07.2010


RE: Reparatur Piko BR50

#9 von kdoe_de , 18.02.2010 17:55

Na dann probieren wir das doch mal:



Das Bild zeigt die Gute auf meiner (leider nur halb fertigen) 60er-Jahre-Anlage.
Wie zu erkennen ist, fehlen ihr noch die Puffer, meine Bastelkiste gibt da nichts her

Gruß Klaus


kdoe_de  
kdoe_de
Beiträge: 363
Registriert am: 08.02.2010


   

BR 86 der ÖBB von Piko
RE: Messingfragmente

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz