Jouef 044 170-9

#1 von adlerdampf , 20.03.2010 15:41

Hallo Leute,
ich habe bei einem Trödler diese Lok erstanden. Klar ist nur, dass diese von Jouef stammt. Die Lok-Tender Kupplung war doch recht "kreativ" und zusammen mit den recht wenigen Radkontakten daher für den "Betriebsablauf" eher ungeeignet. Erst nach Einbau von Radschleifern an allen Kuppel/Treibradsätzen, Herstellen einer festen Lötverbindung zwischen Lok und Tender sowieEinbau einer Kulisse zwischen Lok und Tender, läuft die Lok sehr gut. Mal abgesehen von der Lautstärke des Motors/Getriebe im Tender. Die Beleuchtung vorne wurde bei der Gelegenheit auf LED umgestellt. Zum Abschluss ein bischen rot und schwarz da wo es fehlte. So genug der Vorrede nun meine Fragen:

1. in welchem Zeitraum ist die Lok gebaut worden?
2. war es die einzige Dampflok nach deutschem Vorbild von Jouef?
3. Welche Dampfloks nach deutschen Vorbildern gab es sonst noch?


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


 
adlerdampf
Beiträge: 3.138
Registriert am: 10.03.2010


RE: Jouef 044 170-9

#2 von pepinster , 20.03.2010 16:26

Hallo Adlerdampf,

die 44er war die einzige DB Dampflok von Jouef, eine Neuheit 1978.
http://lestrainsjouef.free.fr/en/mot_exp/044_db.html

http://lestrainsjouef.free.fr/en/index.html

beantwortet die meisten Fragen nach Jouef Modellen und ist sehr zu empfehlen.

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.888
Registriert am: 30.05.2007


tendertausch

#3 von talentschmied , 26.03.2010 22:50

Ich habe zu tiefsten DDR -Zeiten -ich denke so Ende der 70er Jahre- mal solch ein Modell gehabt und fand die Lok (vorsichtig ausgedrückt) nicht sonderlich gelungen. Anders sah das mit dem Tender aus - Der fuhr um WELTEN besser als der PIKO Tender hinter meiner 01 und auch vom Detail her (Drehgestellbereich) war er besser .

Und so wurde getauscht .

Der Rest (die Lok) fand bei einem anderen Modellbahner ein neues zuhause.

Grüße Euer Talentschmied


talentschmied  
talentschmied
Beiträge: 543
Registriert am: 22.11.2009


RE: tendertausch

#4 von noppes , 29.05.2022 10:24

Hallo zusammen,

ich besitze einige 44er, doch eine Jouef in wirklich schönem Zustand war mir bisher noch nicht in die Sammlung gerollt. Doch jedes Warten hat auch mal ein Ende und so kam Sie dann gestern hier an....









Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


Folgende Mitglieder finden das Top: SNCF231E, papa blech, Fahri01 und Folkwang
TE-Spieler hat sich bedankt!
 
noppes
Beiträge: 10.398
Registriert am: 24.09.2011


RE: tendertausch

#5 von sachsenstolz1918 , 29.05.2022 10:44

Die Neukonstrution der BR 44 von Jouef hatte ie Absicht, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen...:
- die Erschließung des deutschen Marktes durch ein damals noch fehlendes zeitgemäßes Modell wie der Roco BR 44;
- den Einsatz der SNCF nach dem Kriege bei der SNCF als 150 X, den sich sogar Märklin zu Nutze machte mit seiner 3046 in grün....!
- die Weiterverwendung vieler übriggebliebener , noch fast neuwertiger Tender T 2'2' 34 bei der SNCF nach doch baldiger Ausmusterung der als 150 X geführten 44er !
Dies führte zu teilweise optisch abstrusen Kombinationen der kleinen 1' D Güterzuglok 140 mit diesen riesigen Tendern, funktionierte aber anscheinend gut und ist durch zahllose Fotos dokumentiert.
Dies gab Jouef natürlich die erweiterte Chance , den Triebtender für derartige französische Kombinationen weiterzuverwenden...
Leider war das Modell in der Ausführung ziemlich mißlungen - man beachte die Frontlaternen, Lok-Tender Verbindung und den steinzeitlichen Antrieb, der zwar besser lief als die grausigen DDR-Tender, aber im Vergleich zu den Marktführern wie Märklin /GFN dennoch völlig unterlegen war.
Ich hatte mir damals eine besorgt, da die Lok den Eindruck einer 44 zum Anschauen doch besser wiedergab als die betagte 3047 - nachdem man die Laternen abgespitzt hatte und diverse Lackierarbeiten zum verbesserten Gesamteindruck geführt hatten - eben ein Standmodell und eine Kuriosität.....


TE-Spieler hat sich bedankt!
sachsenstolz1918  
sachsenstolz1918
Beiträge: 15
Registriert am: 04.05.2022

zuletzt bearbeitet 29.05.2022 | Top

Jouef BR44

#6 von RailFun , 29.05.2022 23:09

Hallo Zusammen,

ich kann mich noch gut daran erinnern wie diese Lok herauskam und eine Modellbahnzeitschrift einen riesen Hype darum machte, weil es damals als Großserienmodell nur die 44er von Märklin gab. Ich habe schon damals diesen Hype nicht verstanden, was aber wohl damit etwas zu tun hatte, dass die "Modellbahner" damals auf Märklin nicht gut zu sprechen waren. Es kamen dann natürlich gefühlt in jedem Heft "Verfeinerungs-" und Aufrüstvorschläge, wie man aus der Jouef Lok etwas Vorbildgerechtes machen konnte.
Ich fand allerdings meine Märklin 44er einfach stimmiger.

Schöne Grüße
Peter


Model Railroading is Fun !
Nicht wirklich eine „alte Modellbahn“ …


RailFun  
RailFun
Beiträge: 400
Registriert am: 15.05.2015


RE: Jouef BR44

#7 von timmi68 , 30.05.2022 08:44

Hallo zusammen,

solange sie nicht laufen muss, sieht meine leicht gealterte und vor allem im Bereich der Lampen
farblich behandelte 044 gar nicht schlecht aus. Der Motor selbst ist als 5 Poler grundsätzlich auch
nicht verkehrt - nur die Stromaufnahme...





Andererseits bleibt die jüngere 043 von Roco in der AC Version auch auf jeder Weiche stecken.
So gesehen ist das Jouef Modell ja in guter Gesellschaft.

Viele Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


papa blech findet das Top
noppes hat sich bedankt!
 
timmi68
Beiträge: 7.116
Registriert am: 13.11.2013

zuletzt bearbeitet 30.05.2022 | Top

   

Jouef 8265 . Dampflok 150X der SNCF
Nachbau der Wagen N°2 von De Dietrich

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz