RE: Autotransportwagen

#51 von schabbi ( gelöscht ) , 28.07.2010 08:12

Hallo Andi bei den W311 könnte es nicht auch sein das hier einfach nur jemand andere Achsen reingebaut hat?

Gruss Tino


schabbi

RE: Autotransportwagen

#52 von Monsfelder , 28.07.2010 08:49

der rosane ist ja irre


was du nicht willst, das man dir tu
das tu auch nicht, was willst denn du


Monsfelder  
Monsfelder
Beiträge: 1.204
Registriert am: 11.08.2007


RE: Autotransportwagen

#53 von kdoe_de , 28.07.2010 09:21

Mir sehen die Achsen auch aus wie ausgetauscht - bei den Nachwende-W353 sahen die auch so aus

Gruß Klaus


kdoe_de  
kdoe_de
Beiträge: 298
Registriert am: 08.02.2010


RE: Autotransportwagen

#54 von Autoandy , 28.07.2010 21:26

Hallo zusammen !
Ne das sind schon alte Räder ,ich hab die Modelle mal aus einer sicheren Quelle bekommen . Es wurde auch schon vom Katalog Herausgeber bestätigt das es solche Modelle gab . Anbei noch Bilder der Bodenplatte ,Stosstangen sind alle in einem hellen durchscheinender grau .
Ich denke da wird immer mal wieder was auftauchen was noch keiner gesehn hat ob Eisenbahn oder Autos .
Gruss andi




 
Autoandy
Beiträge: 159
Registriert am: 26.02.2010


RE: Autotransportwagen

#55 von schabbi ( gelöscht ) , 29.07.2010 08:19

Jetzt sehe ich das erst ,die Karosse sieht ja auch anders aus als das Serienmodell oder täuscht hier die Aufnahme?Auch die Gravuren sehen auf der Bodenpaltte flacher aus und das Logo von "Walter Modellbau"WM sieht man fast garnicht mehr.

Gruss Tino


schabbi

RE: Autotransportwagen

#56 von Autoandy , 30.07.2010 19:56

Hallo Tino !
Jetzt hast du mich aber zum arbeiten bekommen . Also ich hab mir die Modelle selber noch mal zu Brust genommen , Die Modelle sind gleich das Signum ist auch gleich ,ist nur schwer zu sehn auf dem Foto .Aber jetzt kommts !!!!!!!!!!!!! Ich hab einen Unterschied gefunden den ich früher selber übersehn habe . es gibt eine Formausbruchstelle hinter dem Schalldämpfer .Hab es auf dem Foto noch mal eingekreist . Hoffe es ist zu sehn ,ich habe alle meine w311 umgekippt und alle normalen haben die Ausbruchstelle mal stärker mal schwächer .
Gruss andi


 
Autoandy
Beiträge: 159
Registriert am: 26.02.2010


RE:

#57 von rasdoo , 27.08.2010 13:37

Hallo,

ich habe selbst solche Wagen mit Trabbis.....dachte immer das der Hersteller Dehmer wäre.... Bitte mal aufklären.

Danke schön


rasdoo  
rasdoo
Beiträge: 116
Registriert am: 10.02.2010


RE:

#58 von schabbi ( gelöscht ) , 27.08.2010 14:58

Der Hersteller der Waggons ist Dahmer mit "a" der Hersteller des Beladeguts war bei Trabi und Wartburg Haufe aus Kamenz ,EMW kam von Herr.Ich denke mal irgendwann meldet sich noch jemand das behauptet das die Blechwagen auch nicht von Dahmer sondern von der Firma XYZ aus Auerbach und wurden von Dahmer nur zugekauft.Herje wer soll da noch durchblicken.

Gruss Tino


schabbi

RE:

#59 von Valja , 06.10.2020 19:02

Hallo zusammen,

in einem Konvolut hatte ich einen zweiachsigen Wagen erhalten, auf den der Vorbesitzer mit einer gehörigen Portion Kittifix einen Deutranscontainer aufgeklebt hatte. Nachdem ich diesen Aufbau entfernt hatte - der Container hat seinen standesgemäßen Platz auf einem PIKO-Containerwaggon erhalten - habe ich erkannt, dass es sich um einen zweiachsigen Dahmer-Autotransportwaggon handelte (so meine ich zumindest - falls ihr anderer Meinung sein solltet, korrigiert mich bitte). Das mittlere Aufsteckteil war geplättet, dieses musste ich wieder aufbiegen sowie von den Klebresten entfernen. Der Zufall wollte es, dass ich letztes Wochenende auf dem Gießener Flohmarkt einige DDR-Mobadinge für eine kleine Mark einkaufen konnte, darunter ein blauer und ein roter EMW, die gleich ihren Platz auf dem Waggon einnehmen durften. Der Zufall hat sie zusammengebracht.

Glück Auf!
Valentin

P1019940.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

P1019939.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

P1019938.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Fahrt Frei!


Folgende Mitglieder finden das Top: papa blech, pmtfan und UKR
longjohn, pmtfan und tunnelposten haben sich bedankt!
 
Valja
Beiträge: 83
Registriert am: 17.06.2020


RE:

#60 von telefonbahner , 07.10.2020 16:51

Hallo Valentin,
da dein EMW so freischwebend auf den Laschen steckt liegt bei mir der Verdacht nah das es sich auch um einen Tragwagen für diesen Weinkesselaufbau (rechts unten im Bild) handeln könnte.



Dieser war ebenfalls nur auf den Laschen aufgesteckt genau wie ein MINOL Kesselwagenaufsatz von HERR.



Wenn ich meinen EMW Wagen mal finden sollte kann ich ja mal nachmessen wie lang die Laschen dort sind.

Gruß Gerd aus Dresden

Ergänzung:
Hier ist der oben genannte MINOL Wagen schon mal im FAM gezeigt:

[HERR] Minol- Kesselwagen

Gruß Gerd


Folgende Mitglieder finden das Top: Bernti, UKR, Valja und pmtfan
tunnelposten und pmtfan haben sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 13.215
Registriert am: 20.02.2010

zuletzt bearbeitet 07.10.2020 | Top

RE:

#61 von Valja , 07.10.2020 20:46

Hallo Gerd,

vielen Dank für die guten Hinweise, die mir schlüssig erscheinen. Der Abstand zwischen den Zinken beträgt ca. 2,5cm, die Höhe 0,7cm. Der EMW passt drauf, allerdings berühren die Reifen wie von dir beobachtet beim Aufstecken nicht auf Waggonboden. Da es in etwa passt, lasse ich das Auto nun aufgepiekt auf den Zinken.

Glück Auf!
Valentin


Fahrt Frei!


 
Valja
Beiträge: 83
Registriert am: 17.06.2020


   

Was ist denn das?
Der Katalog der Wagenmodelle, produziert in der DDR von 1958 bis 1990.

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz