Unbekannte Fahr-Objekte Spur 0

#1 von bibo , 30.11.2010 19:38

Liebe Sammlerkollegen
Eine Herausforderung für die Tin-Plater?
Um was für ein Fabrikat handelt es sich bei den beiden abgebildeten Wagen? Zum einen ist es ein roter Schlafwagen der DSG, zum andern ein brauner 1.-Klasse-Wagen der FS. Beide Wagen sind aus Blech, verfügen über eine Inneneinrichtung und -beleuchtung, Federpuffer, bewegliche Faltenbälge und Türen zum Öffnen. Sie sind je 44 cm lang und wiegen gut 1.1 kg. Ich schätze sie auf die 60er-Jahre, habe aber keine Ahnung, wer die produziert haben könnte. Von der Machart her muss es ein Profi gewesen sein (es ist keine Bastelarbeit). Wer weiss Näheres zu diesen beiden Seitengang-Wagen?









Danke für Rückmeldungen.
Stephan


Für die Freunde von Guss und Blech: https://www.blechundguss.ch/willkommen


 
bibo
Beiträge: 599
Registriert am: 02.08.2008


RE: Unbekannte Fahr-Objekte Spur 0

#2 von Thal Armathura , 30.11.2010 21:33

Hallo Stephan,

Sieht aus wie Fulgurex. Die Schweizer werden das besser kennen.

Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


 
Thal Armathura
Beiträge: 2.645
Registriert am: 29.01.2010


RE: Unbekannte Fahr-Objekte Spur 0

#3 von bibo , 30.11.2010 22:13

Hallo Thal
Schande über mich. Ich bin eigentlich Schweizer
Aber würde Fulgurex seine Modelle nicht am Wagenboden beschriften? Wenigstens bei H0 ist es so. Dünkt mich ohnehin komisch, dass es keinerlei Hinweise (Prägung, Aufschrift, Klebettikette etc.) auf den Hersteller gibt. Die müssten doch eigentlich interessiert sein, dass der Sammler erkennt, was er in den Händen hält.
Beste Grüsse
Stephan


Für die Freunde von Guss und Blech: https://www.blechundguss.ch/willkommen


 
bibo
Beiträge: 599
Registriert am: 02.08.2008


RE: Unbekannte Fahr-Objekte Spur 0

#4 von Thal Armathura , 30.11.2010 22:26

Hallo Stephan,

Soviel ich weiss hat Fulgurex nur Folieaufkleber mit Fulgurex drauf unten am Wagenboden.

Vielleicht findest Du Kleberesten?

Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


 
Thal Armathura
Beiträge: 2.645
Registriert am: 29.01.2010


RE: Unbekannte Fahr-Objekte Spur 0

#5 von bibo , 01.12.2010 12:53

Hallo Thal
Dein Tipp war gut. Habe gegoogelt und die beiden Wagen stammen von Fulgurex/Elettren. Sie sind offenbar relativ häufig auf Auktionen anzutreffen.
Danke für deine Hilfe.
Beste Grüsse
Stephan


Für die Freunde von Guss und Blech: https://www.blechundguss.ch/willkommen


 
bibo
Beiträge: 599
Registriert am: 02.08.2008


RE: Unbekannte Fahr-Objekte Spur 0

#6 von Swiss-Tinplater , 01.12.2010 15:25

Hallo in die Runde

Die abgebildeten Wagen sind eindeutig von der Firma ELETTREN, Milano. Sie wurde 1946 von Armando Ravasini gegründet. Seit 1993 führen dessen Enkel Fabio und Maurizio Ravasini die Familientradition weiter. Die ersten ELETTREN-Wagen sahen wie Kopien der Märklin 40cm-Wagen aus. Bald wurden weitere Modelle kreiert. Die ELETTREN-Schnellzugswagen zeichnen sich durch fein detaillierte Inneneinrichtungen aus, die bis zu Bildern und Spiegel an den Abteilwänden reichen. Auch 2 mächtige Dampflokomotiven und eine imposante Nachbildung der italienischen E-Lok E428, sowie massive 4- und 6-achsige Güterwagen aus Aluminiumguss gehörten zum Programm. Für die Firma Fulgurex, welche die Schweizer Vertretung inne hatte wurden auch Sondermodelle, wie die DSG Schlaf- und Speisewagen produziert, die unter dem Namen Fulgurex vertrieben wurden.
Heute werden 2 Produktelinien angeboten. Einderseits massstäbliche Finescale-Reisezugwagen, andererseits die Wiederauflage der E428 sowie eine Serie deutscher Schürzenwagen in der traditionellen ELETTREN-Tinplate-Ausführung. Die angefügten Bilder zeigen einen Schürzenwagen aus der erwähnten Serie sowie einen Guss-Güterwagen und die mächtige FS E428







Cari saluti
Swiss-Tinplater


 
Swiss-Tinplater
Beiträge: 1.252
Registriert am: 11.02.2010


RE: Unbekannte Fahr-Objekte Spur 0

#7 von bibo , 01.12.2010 19:16

Hallo Swiss-Tinplater
Herzlichen Dank für die sehr ausführliche Rückmeldung und die Hinweise zur Firmengeschichte von Elettren. Die Inneneinrichtung ist wirklich sehr akkurat ausgeführt.
Beste Grüsse
Stephan


Für die Freunde von Guss und Blech: https://www.blechundguss.ch/willkommen


 
bibo
Beiträge: 599
Registriert am: 02.08.2008


   

Hotel der DB AG / ICE
* edit * Bilder vom Tinplate Treffen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz