Preußischer D-Zug (Liliput, Märklin, Trix) - viele Bilder!

#1 von Thilo , 10.07.2008 15:34

Hallo,

da ich gerade die Digitalkamera hatte, habe ich die Gunst der Stunde genutzt und für euch auch meinen gemischten D-Zug auf die Platte gebannt.

Die Zusammensetzung ist wie bei den meisten meiner Züge nicht fest (Wagenreihung, Zusammensetzung, Länge usw.).

Die preußischen D-Zugwagen von Liliput wurden bereits vom Vorbesitzer kürzer gekuppelt und neu klassifiziert. Als Packwagen war ursprünglich der preußische D-Zugpackwagen von Trix beigestellt, da er jedoch ständig entgleist, habe ich ihn ersteinmal auf die Warteliste meines AWs gesetzt.

Anfang und Ende werden eigentlich immer vom bayerischen Packwagen (Märklin) und einen 1./2.-Klasse-Sitzwagen gebildet. Beide haben jeweils einen Faltenübergang getauscht, so daß sie einen langen Liliput- und einen zusammengefalteten Märklin-Faltenbalg besitzen. Trotz der verkürzten Kuppelabstände (Liliput) und der langen Faltenbälge (Märklin) durchfährt der Zug problemlos 437mm Radien (Märklin 5200 und 24230).


Meine 01 005 ist eine bevorzugte Zuglok, inzwischen habe ich die kleinen Wagner-Windleitbleche wieder durch große ersetzt. Andere Loks werden aber natürlich auch vorgespannt.


Der bay. Packwagen von Märklin


Das andere Ende des Zuges ist der 1./2.-Klasse-Wagen.


2./3.-Klassewagen für Nachlöser


Stellvertretend ein Detailbild der geänderten Beschriftung



Die beiden anderen 2./3.-Klassewagen. Einige Wagendächer waren vom Vorbesitzer leider eher schlecht als recht hochglänzend lackiert worden, so daß ich die meisten neu lackieren musste.


Der 1.-Klassewagen wird demnächst mit Kreye-Ziffern zur 3.-Klasse herabgestuft, da für meine Geschmack zuwenig Wagen der 3.-Klasse vorhanden sind.


Ein moderner Wagen der 2.-Klasse wird von Märklin gestellt. Die Wagendächer der Märklin-Wagen habe ich an die Liliput-Dächer angepaßt. Außerdem erhielten die Wagen lange Faltenbälge.


Auch ein moderner 3.-Klassewagen kommt von Märklin. Auch er erhält noch Klassenziffern auf schwarzen Grund.


Einer der beiden möglichen Speisewagen ist von Trix. Leider hat der Vorbesitzer (ein anderer als die Liliputwagen!) den Wagen mit Kurzkupplungskulissen und Roco-Kurzkupplungen (eigentlich nicht schlimm) ohne Normschacht (das war das Problem) umgerüstet. Zum Glück konnte ich zwei höhenverstellbare Roco-Universalkupplungsköpfe in die Schwalbenschwanzhalterungen einklipsen, die sind zumindest mit normalen Kupplungen kompatibel.


Der andere Speisewagen ist von Liliput und (fast) neuwertig. Von der gleichen Wagenbauart habe ich noch einen blauen CIWL-Speisewagen.


Auch der Mitropa-Schlafwagen ist in sehr guter Verfassung. Beide hatte ich günstig über Ebay ersteigert (6 Euro + Versand!). Auch hiervon habe ich zwei braune und einen blauen CIWL-Gegenstücke, wobei der Blaue aber keine Inneneinrichtung hat und sehr abgenutzt ist.


Der o. g. preußische Packwagen von Trix. Er war ursprünglich bei den Liliput-Preußen dabei. Leider hat der Vorbesitzer die Schiebetüren zugeklebt.

Ein Bild des Gesamtzuges kann ich z. Zt. leider nicht machen, da der Aufbauplatz für meine Anlage von meinen Wendeschleifenbaustellen in Beschlag genommen wird.

So, ich hoffe ich habe euch nicht mit meinen Bildern gelangweilt.

Viele Grüße

Thilo


Mein Flickr-Photoalbum


 
Thilo
Beiträge: 668
Registriert am: 26.12.2007


RE: Preußischer D-Zug (Liliput, Märklin, Trix) - viele Bilder!

#2 von Gelöschtes Mitglied , 10.07.2008 16:17

Hallo Thilo

Schöne Bilder und imposanter Zug. Einige Wagen wurden da aber falsch Klassifiziert, ein Wagen mit großen Abteilen ist nun mal kein 3.Kl.Wagen, auch wenn man es draufschreibt. Und noch ein Hinweiß, das Schild „Nachlösewagen“ auf Bild 4 u. 5 passt nicht in die Ep.2. Meines Wissens wurden die Nachlösewagen erst nach dem 2.Weltkrieg eingeführt. Das stand im Zusammenhang mit dem Wegfall der Bahnsteigsperren. Vorher musste man immer durch eine Bahnsteigsperre und die Fahrkarte vorzeigen, ohne kam man nicht durch. Deshalb gab es auch nichts nachzulösen. Ich kann mich noch dunkel erinnern das anfangs der 70er in Personenzügen solche Wagen mit diesem Schild gekennzeichnet waren. Ich hoffe du bist mir nicht böse für die Hinweise, aber ich bin halt in erster Linie Eisenbahnfreund und da kann man manchmal nicht anders.
Ansonsten ein schöner Zug der einen typischen D-Zug der 30er Jahre wieder gibt. Fährst du den auch mit einer E-Lok oder einer ex Länderbahnlok BR 18 oder BR 17 (S3/6, S10)?
Grüße
Dietmar



RE: Preußischer D-Zug (Liliput, Märklin, Trix) - viele Bilder!

#3 von Thilo , 10.07.2008 16:30

Hallo Dietmar,

daß die Reklassifizierung der Wagen nicht 100% vorbildgerecht ist, wußte ich. Ich bin halt Spielbahner, auch wenn ich wie du gerne mehr über die Vorbilder wissen möchte. Die Typenbezeichnung neben den jeweils linken Türen bezeichnet die Wagen auch nach wie vor als "AB4üBn". Trotzdem bin ich den Vorbesitzer für seine Umbeschriftungen dankbar, da ein reiner 1./2.-Klasse-Zug doch sehr sonderbar aussehen würde.

Daß es Nachlösewagen erst in der Nachkriegszeit gab ist mir hingegen neu. Danke für den Hinweis, aber der Nachlösewagen bleibt trotzdem.

Mit E-Loks fährt der Zug nicht. Ich könnte nur die E-Lokreplika aus der Märklin-Packung 0050, eine 103 der DB oder eine amerikanische GG-1 vorspannen. Die passen nicht wirklich.

Normale Zugpferde sind neben der 01.0-2 hauptsächlich die 03.0-2 (Märklin), 18.4 (Märklin und Liliput), 39.0-2 (Rivarossi), 17.10 (Roco) und die 05 in Stromlinie (Märklin).

In voller Länge (mit jeweils einen Pack- und Speisewagen) paßt der D-Zug mit seinen 260cm Länge auch nicht mehr in meinen Bahnhof (größte Gleislänge 200cm). Aber auch geteilt als zwei Züge würde er immer noch eine gute Figur machen.

Viele Grüße

Thilo


Mein Flickr-Photoalbum


 
Thilo
Beiträge: 668
Registriert am: 26.12.2007


   

Wer kennt diese Wagen ?
Der Zweite ET unbekannter Herkunft

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz