DSB NOHAB 1122 von Piko

#1 von roggalli , 30.07.2016 08:53

Hallo miteinander,
Der letzte Besuch der MOBA-Börse in Dresden hatte mir diese schöne alte Pikolok beschert.


Es ist eine mit Riemenantrieb

Ein erster Test verlief so lala, sie bewegte sich zwar, aber so richtig Zugkraft lies sich nicht erkennen.
Glücklicherweise hatte ich die Idee, mich gleich auch noch nach den Gummis umzuschauen und fand auch welche.
Also die Riemen getauscht und ein bisschen Öl in die Achslager.
Der Unterschied war gewaltig.
Ich hätte nicht gedacht, daß die das hier zieht:


Eine Frage habe ich noch:
Gab´s diese Lok nur mit Riemenantrieb?

Schönes Wochenende!


Viele Grüße, Uwe
Der edle Mensch ist würdevoll, ohne überheblich zu sein; der niedrig Gesinnte ist überheblich, ohne würdevoll zu sein-Konfuzius


Folgende Mitglieder finden das Top: vit und Skl
 
roggalli
Beiträge: 3.416
Registriert am: 05.04.2016


RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#2 von rolfuwe , 30.07.2016 10:01

Dieser Gummiringantrieb war, so glaube ich, nur in Startsets. Jedenfalls gab es die auch mit richtigem Getriebe, wie auch bei der französischen E-lok.

Hier mit Gummiring:
http://www.ddr-modellbahnkataloge.de/piko%201961.html

Ich glaube, hier mit Getriebe
http://www.conradantiquario.de/ca/conten.../piko-1970.html


Gruß aus Dresden, Uwe (Rolf-Uwe)


 
rolfuwe
Beiträge: 666
Registriert am: 24.02.2012

zuletzt bearbeitet 30.07.2016 | Top

RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#3 von telefonbahner , 30.07.2016 10:16

Hallo ihr beiden Uwes,
ich habe leider keine DSB Variante der NOHGAB so das meine Zeilen nicht vor den gestrengen Augen der "DDR-Modelbahnexperten" standhalten können.
Die "Gummiringvarianten" der NOHAB gabs von ca.1961 bis 1963 in den 3 bekannten Bahnverwaltungen (MAV, DSB und SNCB).
Diese waren auch einzeln, nicht nur in den Startpackungen erhältlich.
1963 kam dann die Getriebeausführung als Ablösevariante auf den Markt.
Soviel mir bekannt ist gab es da weiterhin alle 3 Bedruckungs- und Gehäusevarianten.

Gruß Gerd aus Dresden


Skl hat sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 13.798
Registriert am: 20.02.2010


RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#4 von noppes , 30.07.2016 10:34

Hallo Uwe,

es gab die NOHAB´s auch mit 2 Motoren. Zumindest findet man diese Angaben ab 1962 im Katalog von Piko. Finde ich persönlich schon bemerkenswert, denn 2 Motoren einigermaßen in den Gleichlauf zu bringen ist bekanntlich nicht immer so leicht.

Läuft dein Antrieb mit den Gummi´s den gut?

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 8.932
Registriert am: 24.09.2011


RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#5 von roggalli , 30.07.2016 14:39

Hallo alle zusammen,
Die Lok läuft richtig gut, in den Kurven hat sie ein bisschen zu arbeiten, aber sonst bin ich zufrieden.
Die 8 Wagen waren mehr so ein Härtetest.
2 Motoren hat sie und die laufen auch synchron soweit ich das beurteilen kann.
Auf jeden Fall kenne ich jetzt meinen Fehlbestand und weis, daß ich nach den anderen Versionen noch fahnden muß.


Viele Grüße, Uwe
Der edle Mensch ist würdevoll, ohne überheblich zu sein; der niedrig Gesinnte ist überheblich, ohne würdevoll zu sein-Konfuzius


 
roggalli
Beiträge: 3.416
Registriert am: 05.04.2016


RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#6 von Aloe , 30.07.2016 14:55

Hallo Norbert,

kleine Berichtigung. Hast es nur falsch ausgedrückt. Die NOHAB-Loks gibt es generell mit zwei Motoren. Da hat jedes Drehgestell seinen eigenen Antrieb. Egal ob mit Umschlingungsantrieb oder Getriebe.


Hallo Uwe aus Dresden (rolfuwe),

die NOHAB-Loks gab es auch einzeln. Zuerst kam die belgische Ausführung auf den Markt. Später folgten die anderen sowie auch die Getriebeausführung. In Sets gab es die Getriebeausführung. Ob es auch Sets gab in denen der Gummiantrieb vetreten ist kann ich momentan nicht bestätigen.

Hallo Uwe (roggalli),

der Fahrtest ist nun erfolgreich verlaufen. Du darst auch die Ankerwelle am Motor etwas ölen. Nur vorn , wo die Kohlebürsten sind , wenig. Sonst schmilzt durch den großen Funkenflug die Plaste. Ein kleinen Mangel hat die Lok. An einem Drehgestell fehlen an beiden Achsblenden die Spitzen.

Gruß Ebi


Skl findet das Top
 
Aloe
Beiträge: 2.148
Registriert am: 20.07.2014


RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#7 von roggalli , 02.08.2016 09:11

Hallo Ebi
Das mit den fehlenden Spitzen war dann der Grund, daß ich sie sehr preiswert bekommen habe.
Im Fahrbetrieb fällt das nicht weiter auf.
Das Öl hat sie auch schon bekommen als ich den Decoder eingebaut habe(ja ich habe es getan),
was beides wohl zur Verbesserung der Fahreigenschaften beigetragen hat.


Viele Grüße, Uwe
Der edle Mensch ist würdevoll, ohne überheblich zu sein; der niedrig Gesinnte ist überheblich, ohne würdevoll zu sein-Konfuzius


Skl findet das Top
 
roggalli
Beiträge: 3.416
Registriert am: 05.04.2016


RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#8 von Aloe , 02.08.2016 09:38

Hallo Uwe aus Dresden,

ab und an gibt es im Internet Kleinteile für die NOHAB-Loks. Vor Jahren gab es die Achsblenden noch als Ersatzteil. Aber das ist lange vorbei. Eventuell liefern defekte Modelle das entsprechende. Wenn es nicht stört ist alles gut.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.148
Registriert am: 20.07.2014


RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#9 von roggalli , 04.08.2016 16:06

Hallo zusammen,
Wenn ich mir in der Bucht die NOHAB Angebote so ansehe, bin ich richtig froh, daß bei meiner noch alle Leitern dran sind.
Das scheint eine Schwachstelle zu sein bei den meisten fehlt mindestens eine, auch die Gehäuse sind oft gerissenen.


Viele Grüße, Uwe
Der edle Mensch ist würdevoll, ohne überheblich zu sein; der niedrig Gesinnte ist überheblich, ohne würdevoll zu sein-Konfuzius


 
roggalli
Beiträge: 3.416
Registriert am: 05.04.2016


RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#10 von telefonbahner , 04.08.2016 17:09

Hallo Uwe,
wegen defekter bzw. fehlender Leitern ist bei mir schon eine MAV versenkt worden.
Es stimmt das dies die bruchempfindlichste Stelle am Gehäuse ist. Die Gehäuserisse kommen entweder von Abstürzen oder vom brutalem Schrauben festdrehen nach Gehäusemontage.



Allerdings gibt's auch andere kuriose Dinge. Eine meiner Börsenfänge hat zum Beispiel keine Puffer mehr !
Ob der Vorbesitzer die Lok "amerikanisieren" wollte ? Seltsam
Die bereits entsorgte Lok hatte z.B. nur ein angetriebenes Drehgestell, beim anderem war alles was zum Antrieb gebraucht wurde entfernt.
Ich muss mir gelegentliich mal ein paar neue Antriebsgummis besorgen, die eingebauten bröseln so langsam vor sich hin,
keine der Gummiloks ist mehr einsatzfähig!

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.798
Registriert am: 20.02.2010


RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#11 von roggalli , 04.08.2016 19:08

Hallo Gerd,
auf der Dresdener MOBA Börse hab ich die Gummis gekauft, da ist einer, kommt glaub ich aus Tschechien der hat seinen Stand im ersten Raum hinten quer gegenüber den N-Händlern.
Die sitzen aber ziemlich straff und da hab ich Bedenken, daß das nicht gut für die Ankerwelle ist.
Ich hab da auch mal einen Tipp bekommen, die Gummis aus Gummihandschuhen selbst auszuschneiden.
Man muß nur den Finger mit dem passenden Umfang nehmen und das soll sogar besser funktionieren als die zur Zeit angebotenen Gummis.
Ich habs allerdings noch nicht probiert.


Viele Grüße, Uwe
Der edle Mensch ist würdevoll, ohne überheblich zu sein; der niedrig Gesinnte ist überheblich, ohne würdevoll zu sein-Konfuzius


 
roggalli
Beiträge: 3.416
Registriert am: 05.04.2016


RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#12 von Aloe , 04.08.2016 19:26

Hallo Uwe aus Dresden,

es gibt tatsächlich unterschiedliche Abstände der Ankerwellen zu den Antriebsachsen. Bei den NOHAB ist der Abstand größer. Die zweiachsigen Loks für Kinder mit Umschlingungsantrieb haben einen kürzeren Abstand. Zu straffe Gummis bei den NOHAB-Loks kann dazu führen das die Wellenlager überlastet werden und ausschlagen. Aber die Methode aus Gummihandschuhen muß ich mir mal merken. Die Handschuhe sind aber auch aus unterschiedlichen Materialien gefertigt.

Hallo Gerd aus Dresden,

ist das Gehäuse seitlich in der Mitte gerissen , dann hängt das meistens mit der Demontage der Lok zusammen. Laut Beschreibung soll das Gehäuse seitlich gespreizt weden damit die Plastehalterung aus den Bullaugen fällt. Der Zusammenbau ist einfacher , weil die Teile alle fest zusammenbleiben. Ansonsten durch unsachgemäße Behandlung und teilweise auch Aufbewahrung die anderen Schäden. Oft ist keine OVP mehr da.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.148
Registriert am: 20.07.2014


RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#13 von hannes , 06.08.2016 12:41

Hallo,
an Gerd seinem Bild sieht man sehr gut schon von der Seite welche Getriebe und welche Gummiantrieb haben. Es sind die Kupplungen, die mit dem "Hammer" sind Getriebelok´s und die mit dem gebogenem Blech Gummilok`s.

Hier noch ein Paar seltenere Exemplare:

Belgisch hellgrün, zwei weiße Streifen



Dänisch, schwarze Seiten



Silbern, roter Streifen



Gruß Matthias


 
hannes
Beiträge: 540
Registriert am: 27.02.2012


RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#14 von Aloe , 06.08.2016 19:28

Hallo Matthias,

soll die silberne eine originale NOHAB in dieser Farbe von Piko darstellen ?

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.148
Registriert am: 20.07.2014


RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#15 von telefonbahner , 06.08.2016 20:01

Hallo Mattias,
ich kenn diese Farbvariante nur als die sogenannte "Bauart Leipzig", die silberne NOHAB mit Farbstreifen und 2 Pantografen.
Die kenn ich allerdings auch nur vom erzählen und aus irgendwelchen Schriften, gehen hab ich diese auch noch nie.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.798
Registriert am: 20.02.2010


RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#16 von hannes , 07.08.2016 11:10

Hallo, die Silbernen sind original von Piko. Es gibt drei Varianten die sich aber nur in der Farbe der seiten Streifen unterscheiden. Meine hat laut "Modelleisenbahnen der DDR" die Nr. 108/1073. Die mit den Pantographen hat die Nr. 108/1070A.
Bei silbernen Varianten, muss muss man sich sehr vor Fälschungen hüten. Aber meine ist original.

Gruß Matthias


 
hannes
Beiträge: 540
Registriert am: 27.02.2012


RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#17 von Aloe , 07.08.2016 13:00

Hallo Matthias,

mit den Fälschungen dieser Farbe bei den NOHAB hast Du richtig erkannt. Bekannt ist auch , daß die Gehäuse innen grün sind ohne weitere Farbe. Von außen hat Piko die belgische NOHAB in grün mit gelben oder weißen Streifen gefertigt. Bei allen silbernen Fälschungen treten unsaubere Lackierungen auf. Sogar die Lichtprismen wurden silbern gemacht. Was garnicht paßt. Auffällig im Schräglicht sind die sichtbaren Erhebungen der zwei Streifen am Lokgehäuse. Das weißt eindeutig auf Fälschungen. Weiterhin habe ich nie silberne Angebote mit einer OVP gesehen. Prüfe mal Deine silberne NOHAB genau. Kannst ja auch Bilder von den Fronten einstellen. Ich will Dir keinesfalls die Freude an diesem silbernen Modell nehmen.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.148
Registriert am: 20.07.2014


RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#18 von roggalli , 07.08.2016 13:06

Hallo zusammen,
Die NOHAB mit Panthografen habe ich auch schon mal gesehen.
Die gab's aber als Vorbild nicht, oder liege ich da falsch?
Ich zeige kurz nochmal die Verpackung von meiner, ob die original ist, bin ich mir nicht sicher.
Die Unterseite:

Und die Stempel etwas größer:

Mit GHG-Nr.

Aus der Totalen:

Die Nummer sagt mir gar nix:

Und hier fehlt die Einlage:

Vielleicht bastel ich mir selbst eine, wenn mir jemand ein Bild von der originalen zeigen kann, wäre ich sehr dankbar.


Viele Grüße, Uwe
Der edle Mensch ist würdevoll, ohne überheblich zu sein; der niedrig Gesinnte ist überheblich, ohne würdevoll zu sein-Konfuzius


 
roggalli
Beiträge: 3.416
Registriert am: 05.04.2016


RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#19 von telefonbahner , 07.08.2016 14:09

Hallo Uwe,
bei der von dir gezeigten Schachtel war meine Lok nur in einer Einlage aus einlagiger Wellpappe eingerollt.
Die späteren waren dann in einer Schiebeschachtel mit solch einer Einlage verpackt.


Wenn du daran interessiert bist bring ich dir zum nächstem Stammtisch ein 1:1 "Schnittmuster" mit !

Meine, preiswertere Gummiringlok stammte aus der gleichen Quelle wie deine.
Radio- Apitz am Dorfplatz in DD Niedersedlitz war mein Stammgeschäft bis er die Modellbahnabteilung geschlossen hat.
Interessant ist ja dabei das auch 12 Jahre nach der Eingemeindung von Niedersedlitz nach Dresden immer noch die alte Adresse auf den Kassenbelegen prangte



Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.798
Registriert am: 20.02.2010


RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#20 von Aloe , 07.08.2016 14:18

Hallo Uwe aus Dresden,

na klar gehört der Karton zu Deiner Lok. Da ist alles passend. Was ich zu einem Bild mit der silbernen NOHAB geschrieben habe bezog sich darauf, daß ich noch keine silberne Lok mit der OVP gesehen habe wo auch silbern draufsteht.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.148
Registriert am: 20.07.2014


RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#21 von hannes , 07.08.2016 14:21

Ebi, meine Gezeigte ist echt. Die ganzen verräterischen Spuren kenne ich auch. Dazu kommt noch das ich auch eine Fälschung besitze. Bei der ist die Lackierung genial gemacht. Aber man sieht es eben doch, wenn man weiß worauf zu achten ist.

Gruß Matthias


 
hannes
Beiträge: 540
Registriert am: 27.02.2012


RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#22 von telefonbahner , 07.08.2016 14:29

Hallo Uwe,
deine Schachtel ist bestimmt original. Hier zum Vergleich eine der grünen Schwestern deiner Dänin.



Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.798
Registriert am: 20.02.2010


RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#23 von Aloe , 07.08.2016 16:59

Hallo Matthias,

ich sehe auf Deinem Bild auch gekräuselten Lack und die vorherigen Streifen.

Nun , wer sich im Internet schlau machen will findet hier unter Nummer 252485612640 bei ebay eine silberne. Und die Massen sind nicht zu bremsen.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.148
Registriert am: 20.07.2014


RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#24 von roggalli , 08.08.2016 18:44

Hallo Gerd,
ich versuch mal so eine Einlage nach dem Foto zu basteln, danke fürs zeigen.
Am Sonnabend kann ich leider nicht kommen, wir haben bei uns im Verein eine Veranstaltung, da ist für mich Erscheinen Pflicht.


Viele Grüße, Uwe
Der edle Mensch ist würdevoll, ohne überheblich zu sein; der niedrig Gesinnte ist überheblich, ohne würdevoll zu sein-Konfuzius


 
roggalli
Beiträge: 3.416
Registriert am: 05.04.2016


RE: DSB NOHAB 1122 von Piko

#25 von Pikologe , 09.08.2016 08:18

Zitat von hannes im Beitrag #13


Dänisch, schwarze Seiten



Silbern, roter Streifen






Hallo,

ich habe bei der Silbernen auch Zweifel, denn die Fenster sind zulackiert! Ebenso stelle ich mir gerade die Frage, nach der DSB Lok: Als die DSB diese Lackierung in schwarz/rot einführte, wurde die Piko Lok nicht mehr produziert. Ich will nichts "madig" machen und Spaß und Freude am Modell verderben, aber Gedankenaustausch ist wichtig, da es viele Loks gibt die als Original ausgegeben werden. Ebenso wurden aufgrund der Fülle an Vorbildern viele Loks in Eigenregie den persönlichen Wünschen angepasst. Siehe auch Vorbild und Modell:
http://www.nohab-gm.de/

Grüße Pikologe


Viele Grüße in die Runde

vom Pikologen

„Er hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“


 
Pikologe
Beiträge: 4.990
Registriert am: 26.06.2010


   

Zeigt die Umbauten, Aus Alt wird besser?
BR 80 zwei- und dreiachsig

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz