RE: DSB NOHAB von Piko

#101 von noppes , 18.11.2018 16:29

Hallo zusammen,

was hat Herbert Grönemeyer einst gesungen:"....tief im Westen, wo die Sonne verstaubt!"
Sonnig war es heute und noch mehr strahlte ich, als ich auf der heutigen Börse hier in Düsseldorf diese belgische Nohab liegen sah.











Den Probelauf hat sie mit bravur bestanden und sie strahlt in wunderschönem Glanz

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


Folgende Mitglieder finden das Top: telefonbahner, roggalli und Skl
 
noppes
Beiträge: 8.940
Registriert am: 24.09.2011


RE: DSB NOHAB von Piko

#102 von telefonbahner , 18.11.2018 16:33

Hallo Norbert,
bei dem Zustand muss man einfach strahlen
Nur die neumodischen Antriebsgummis von PIKO gehen mir auf den Geist, spätestens 1 Jahr und sie zerbröseln...

Gruß Gerd aus Dresden

Ergänzung:
Nur das der Karton nicht zu diesem Modell passt ist noch anzumerken.
Der dort angegebene Preis ist der für die Getriebevariante und nicht für die mit dem Gummiantrieb.
Diese bekam man für 29 Mark der DDR.
Da es ja aber nicht Märklin ist kannst du das wohl verschmerzen...

Gruß Ede und Gerd aus Dresden


noppes findet das Top
 
telefonbahner
Beiträge: 13.835
Registriert am: 20.02.2010

zuletzt bearbeitet 18.11.2018 | Top

RE: DSB NOHAB von Piko

#103 von Aloe , 18.11.2018 18:54

Hallo Gerd aus Dresden,

das mit dem Preis zu den NOHAB´s mit Umschlingungsantrieb hatten wir hier schon im FAM. Rogalli hat ein Bild von der Unterseite der OVP eingestellt. Wer so wie Du eine NOHAB mit Gummiantrieb für 29,-Mark erwerben konnte , der kaufte die reduzierten Modelle im Abverkauf. Es gab ja die Getriebausführung.

[quote=roggalli|p386502]Hallo zusammen,
Die NOHAB mit Panthografen habe ich auch schon mal gesehen.
Die gab's aber als Vorbild nicht, oder liege ich da falsch?
Ich zeige kurz nochmal die Verpackung von meiner, ob die original ist, bin ich mir nicht sicher.
Die Unterseite:

Und die Stempel etwas größer:

Mit GHG-Nr.

Aus der Totalen:

Die Nummer sagt mir gar nix:

Und hier fehlt die Einlage:


Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.156
Registriert am: 20.07.2014


RE: DSB NOHAB von Piko

#104 von telefonbahner , 18.11.2018 20:02

Hallo Ebi,
laut Battenberg und meinem Kassenzettel für die Gummiantrieblok der SNCB waren 29 MDN zu löhnen, die spätere Getriebeausführung kostete 40,15.

Gruß Gerd und die Edebande aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.835
Registriert am: 20.02.2010


RE: DSB NOHAB von Piko

#105 von pmtfan , 18.11.2018 20:47

Hallo,

ich erinnere mich dass zu meiner Kindheit als ich hier in Werdau gegenüber dem Konsum-Modellbahngeschäft wohnte und bis Mitte der 1960er Jahre beide Antriebsvarianten der NOHAB dort angeboten wurden. Dabei kostete die Gummiantriebsvariante 29,00 DM und die Getriebevariante 40,15 DM, wobei ich heute nicht mehr weiß um welche Gehäusevarianten es sich damals handelte.

Im GHG-Katalog von 1961 war der Preis der NOHAB mit 40,15 DM angegeben, wobei nur die R 204 der SMCB abgebildet war. Im GHG-Katalog von 1964 ist die belgische und die dänische Variante als Gummiantriebsvariante für 29,00 DM angegeben und die ungarische Variante mit zwei Drehgestellmotoren und Stirnradgetriebe für 40,15 DM angegeben.

Nun sind die Varianten mit zwei Drehgestellmotoren und Stirnradgetriebe lt. Battenberg 1963 auf den Markt gekommen. Meine Vermutung dazu ist, dass mit Erscheinen dieser Varianten damals eine Preisanpassung (in der DDR eine offiziell übliche Bezeichnung für Preissenkungen oder Preiserhöhungen) vorgenommen wurde und der Preis der Gummiantriebsvarianten auf 29,00 DM gesenkt wurde. Vermutlich durfte die neuere Variante mit Drehgestellmotoren und Stirnradgetriebe nur zum alten Preis für 40,15 DM angeboten werden.

Viele Grüße
Wolfram


 
pmtfan
Beiträge: 1.142
Registriert am: 19.07.2012


RE: DSB NOHAB von Piko

#106 von roggalli , 19.11.2018 05:27

Hallo allerseits,

Norbert, schön zu sehen, daß bei dir wieder eine feine Lok eingetroffen ist, Glückwunsch dazu.
Und gelernt habe ich auch wieder was, bei meiner sind gelbe Streifen dran.
In letzter Zeit habe ich nicht mehr so intensiv nach den NOHABs gefahndet, sind auch meistens Modelle, wo die Tritte abgebrochen sind in der Bucht.


Viele Grüße, Uwe
Der edle Mensch ist würdevoll, ohne überheblich zu sein; der niedrig Gesinnte ist überheblich, ohne würdevoll zu sein-Konfuzius


noppes hat sich bedankt!
 
roggalli
Beiträge: 3.425
Registriert am: 05.04.2016


RE: DSB NOHAB von Piko

#107 von Pikologe , 19.11.2018 13:16

Hallo Norbert,
die Lok glänzt so, schaue mal "unter das Gehäuse", ob die Lok nachlackiert wurde?
Grüße


Viele Grüße in die Runde

vom Pikologen

„Er hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“


 
Pikologe
Beiträge: 5.000
Registriert am: 26.06.2010


RE: DSB NOHAB von Piko

#108 von Espewe-Sammler , 19.11.2018 13:56

Hallo,
ich habe jetzt nur den GHG von 1963 zur Hand, da sieht das so aus. Da wird die Lok mit neuem Getriebe mit 40,50 angegeben....
Unbenannt.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Espewe-Sammler  
Espewe-Sammler
Beiträge: 75
Registriert am: 05.07.2011


RE: DSB NOHAB von Piko

#109 von Aloe , 19.11.2018 17:24

Hallo ,

zur PIKO - NOHAB noch einige Ausführungen. Auf der Herbstmesse 1960 wurde das Modell der belgischen NOHAB vorgestellt mit Gummiantrieb. Ein Preis war da nicht angegeben. Der GHG - Katalog ( A5 ) von 1960 hatte das Modell noch nicht im Sortiment. Erst der GHG - Katalog ( A5 ) von 1961 mit dem farbigen Einband zeigte die belgische NOHAB zum Preis von 40,15 Mark.

Als Jugendlicher bekam ich neu in den 60er Jahren eine belgische NOHAB mit Gummiantrieb. Die Gummis waren damals rot und klebten durch Erwärmung beim Fahrbetrieb im Stand an den Achsen fest. An der Unterseite vom Karton ist außen der schon gezeigte große Gummistempel zu sehen. Der wurde nur verwendet für die NOHAB mit dem Umschlingungsantrieb.

Die belgische NOHAB gibt es mit gelben und weißen Streifen.

1963 wurde auf der Messe in Leipzig die NOHAB mit Getriebeausführung vorgestellt. Im GHG - Katalog ( A4 ) von 1964 sind beide unterschiedlichen Fahrwerksausführungen der NOHAB mit angeführt. Dabei fällt auf , daß der Preis für die NOHAB`s mit Gummiantrieb auf 29,- Mark reduziert wurde. Die Getriebeausführung aber mit 40,50 Mark. Ich kenne keine anderen Kataloge die eine NOHAB mit Gummiantrieb ab 1960 mit 29,- Mark ausweisen.
Lediglich im Battenberg ist zu lesen 1960 = 29,- Mark zu den NOHAB.




Aus "Das Signal" Heft 6 / 1963 .

Gruß Ebi


Pikologe und Espewe-Sammler haben sich bedankt!
 
Aloe
Beiträge: 2.156
Registriert am: 20.07.2014

zuletzt bearbeitet 19.11.2018 | Top

RE: DSB NOHAB von Piko

#110 von pmtfan , 19.11.2018 18:35

Hallo Ebi,

so ähnlich habe ich es in meinem Beitrag #105 auch geschrieben.
Hier ein Scan zu den damaligen Katalogseiten von 1961.
Seite 12:


und vom GHG-Katalog von 1964:
Seite 6:

Seite 7:


Von dem Preis 40,50 DM habe ich hier im Forum erstmals gehört, war mir bis da unbekannt.

Viele Grüße
Wolfram


Aloe, Pikologe und Espewe-Sammler haben sich bedankt!
 
pmtfan
Beiträge: 1.142
Registriert am: 19.07.2012

zuletzt bearbeitet 19.11.2018 | Top

RE: DSB NOHAB von Piko

#111 von MSS , 11.07.2020 02:24

Hallo,

Der rot-schwarze wurde sehr wohl von Piko gefertigt. Aber vielleicht nur hier in Dänemark verkauft. Es war der Version mit Zahnradantrieb.

Der alte weinrote mit Gummiringantrieb gabe Ich auch. Es war ein sehr gebrauchte und teils benalte Lok und wurde deswegen umlackiert und neu beschriftet:


MFG Morten aus Dänemark

Meiner fotoseite: https://mortenschmidt.piwigo.com/


Folgende Mitglieder finden das Top: Valja, papa blech und Skl
tunnelposten und noppes haben sich bedankt!
 
MSS
Beiträge: 222
Registriert am: 24.03.2011


   

Zeigt die Umbauten, Aus Alt wird besser?
BR 80 zwei- und dreiachsig

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz