RE: Hehr Modelle

#76 von Fritz Erckens , 27.03.2014 10:53

Das ist hier ja bis jetzt eine "Heerschar" von HEHR-TINPLATE-BAHNEN !!!!

Übrigens veranstaltete die Fam. HEHR vor einiger Zeit mehrere Spielertreffen mit ihren Bahnen....Wer kann Fotos von einer Teilnahme zeigen ???

Gruss in die Schweiz, wo wie wir sehen, viele der HEHR Modelle in Betrieb sind !!!! F.E.


 
Fritz Erckens
Beiträge: 1.131
Registriert am: 13.11.2009


RE: Hehr Modelle

#77 von kablech , 27.03.2014 11:36

da fehlt doch noch eine Lok! Und zwar eine, die Ende der 30er Jahre im Rahmen der Hinwendung der Spur 0 zu mehr Modelltreue ins Märklin-Programm geschwappt ist: Die ME. Also ein wirklich internationales Programm damals, neben der deutschen HR und SLH die englische L (Cock O'The North) und die französische ME. Nicht zu vergessen die amerikanischen AK (Commodore Vanderbilt) und die Schweizer CS, HS und CCS.
Gab es eigentlich eine Commodore Vanderbilt von Hehr? Ich habe auf jeden Fall noch keine gesehen.
Die ME gab es sowohl bei Märklin als auch bei Hehr in grau und in schwarz.





Gruß aus dem sonnigen Südschwarzwald
Karl


Viele Grüße aus dem Südschwarzwald


 
kablech
Beiträge: 1.308
Registriert am: 29.10.2009


RE: Hehr Modelle

#78 von henner.h , 27.03.2014 15:45

Hallo Hehr-Fans,
hier ein Foto eines, so denke ich zumindest, besonders seltenen Hehr-Exoten:



Allerbeste Tinplate-Güße!


 
henner.h
Beiträge: 332
Registriert am: 14.10.2013


RE: Hehr Modelle

#79 von henner.h , 27.03.2014 16:02

...hier hab' ich noch ein Foto eines wohl relativ seltenen Sückes gefunden:


 
henner.h
Beiträge: 332
Registriert am: 14.10.2013


RE: Hehr Modelle

#80 von henner.h , 27.03.2014 16:35

.... auch das ist ein waschechter HEHR:


 
henner.h
Beiträge: 332
Registriert am: 14.10.2013


RE: Hehr Modelle

#81 von gote , 27.03.2014 17:23

Hallo Leute,
so könnte es ewig weiter gehen.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.225
Registriert am: 23.06.2012


RE: Hehr Modelle

#82 von kablech , 27.03.2014 18:44

Vielleicht geht es noch weiter. Ich glaube, trotz unserer bereits recht ansehnlichen Sammlung gibt es noch viel mehr da draußen. Wir sind hier im Forum eigentlich nur ein kleiner Insider-Kreis von Hehr-Fans. Besonders freut es mich, daß wir Leute dazu bewegen konnten, sich neu anzumelden und Bilder einzustellen, so z.B. henner.h! Herzlich willkommen!

Gruß
Karl


Viele Grüße aus dem Südschwarzwald


 
kablech
Beiträge: 1.308
Registriert am: 29.10.2009

zuletzt bearbeitet 27.03.2014 | Top

RE: Hehr Modelle

#83 von kablech , 27.03.2014 19:46

nicht zu vergessen ist der (englischsprachige) Beitrag von Bryant Booth in den "Tinplate Times", siehe http://www.google.de/imgres?imgurl=http%...ed=0CIQBEK0DMA4

Gruß
Karl


Viele Grüße aus dem Südschwarzwald


 
kablech
Beiträge: 1.308
Registriert am: 29.10.2009

zuletzt bearbeitet 27.03.2014 | Top

RE: Hehr Modelle

#84 von DL 800 ( gelöscht ) , 27.03.2014 21:12

Sehr cooler Beitrag,Leute,gefäällt mir sehr...


DL 800

RE: Hehr Modelle

#85 von Gerd , 28.03.2014 14:33

Wie bereits an anderer Stelle berichtet:
Herr HEHR zeigte in Wittenberg-"Pisteritz" den Prototypen einer Zahnrad-Lokomotive
lt. SCHIFFMANN-Katalog von MÄ gebaut vor 1914.,
Das E-lok-Gegenstück ist ja schon länger im Programm
also nicht mein Sammelgebiet.
Interessenten sollten sich rechtzeitig - d.h. bereits vor Produktionsbeginn - melden.
P.


Gerd  
Gerd
Beiträge: 695
Registriert am: 30.12.2011


RE: Hehr Modelle

#86 von Fritz Erckens , 29.03.2014 19:45

Auch dieses LKW-Modell baute 1997 Herr HEHR Senior nach Vorbild des gesuchten MAN-Muldenkippers in einer 10-er Serie.





Die Räder sowie das Steuerrad und Frontlampen sind aus seinen Nachbauten der Märklin-Autobaukasten-Chassis, das Chassis, das Führerhaus und der Muldenkipper sind aus Holz. Kotflügerl und Trittbretter aus Blech.

Also ist dieses Stück ein "echtes" HEHR - Modell !!!


 
Fritz Erckens
Beiträge: 1.131
Registriert am: 13.11.2009

zuletzt bearbeitet 29.03.2014 | Top

RE: Hehr Modelle

#87 von pete , 29.03.2014 21:44

Hallo Fritz,

der MAN ist aber ein Magirus! Hat aber trotzdem was!

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 12.155
Registriert am: 09.11.2007


RE: Hehr Modelle

#88 von Lastra 38 , 30.03.2014 10:05

Hallo Fritz,

es dürfte wohl um einen Nachbau des Steiff LKW handeln. Siehe auch "Altes Spielzeug" 2/14.

MfG Lastra


Lastra 38  
Lastra 38
Beiträge: 1.410
Registriert am: 08.10.2009


RE: Hehr Modelle

#89 von Fritz Erckens , 30.03.2014 14:26

Hallo Lastra und Peter,

klaro ! Ist natürlich ein MAGIRUS !!! Der STEIFF-MAGIRUS "Hinterkipper" war die Vorlage für den von Herrn HEHR sen. hergestellten LKW. Sein Modell ist je 2 cm höher und länger als das Original. Vom STEIFF MAGIRUS gab es eine mit steuerbarem Lenkrad und eine ohne. Ich habe vor Jahren STEIFF - Fahrzeuge gesammelt zu Zeiten, als alle zu Flohmarktpreisen zu kaufen waren. Später aus Platzmangel alle an einen STEIFF-Sammler in den USA verkauft......mit dem Gewinn kaufte ich u.a. eine HEHR Lok und 1997 diese "echte" HEHR Schöpfung.....

Sammlergrüssse von Fritz E.


 
Fritz Erckens
Beiträge: 1.131
Registriert am: 13.11.2009

zuletzt bearbeitet 30.03.2014 | Top

RE: Hehr Modelle

#90 von märklinman , 15.04.2014 22:52

Hallo zusammen,

gab es von Hehr eigentlich auch den Speisewagen 19420, Schlafwagen 19430 und vor allem den Postwagen 19450?

Grüße,

Michael


mein Sammel- und Spielgebiet: Märklin Spur 0 elektrisch und Dampfmaschinen


 
märklinman
Beiträge: 142
Registriert am: 20.03.2013


RE: Hehr Modelle

#91 von kablech , 16.04.2014 09:46

Hallo Michael,
ich kann mich nur auf die Aufstellung von Hanns Willi Walter als Quelle beziehen, anderweitig ist mir nichts bekannt. Er nennt im Sammler-Katalog von 1988 folgende Personenwagen von Hehr:

1941 Schnellzugwagen grün
1941 J Schnellzugwagen international blau
1941 R Rheingoldwagen
1944 Rheingold-Gepäckwagen
1944 Gepäckwagen grün
1944 J Gepäckwagen international blau
2997 Französischer Postwagen

Der Postwagen hat ein ziemlich kompliziertes Dach mit den Fenstereinschnitten. Siehe einen Beitrag hier im Forum zu Postwagen Zweiachsige Postwagen Vielleicht hat Hehr deswegen keinen gebaut und war erstmal mit den Gepäckwagen zugange, bei denen er das gleiche Dach für alle Varianten verwenden konnte.

Ich kanns nur immer wieder sagen: Es wäre halt schön, wenn Bernhard Hehr selber mal Beiträge zur Geschichte seiner Firma liefern würde. Er hat vor einiger Zeit auf meine diebezügliche Frage geantwortet, es sei etwas geplant. Bis heute ist mir aber nichts bekannt.

Wenns schon eine Replika sein soll: Darstaed hat einen schönen 1945er nachgebaut.

Gruß
Karl


Viele Grüße aus dem Südschwarzwald


 
kablech
Beiträge: 1.308
Registriert am: 29.10.2009

zuletzt bearbeitet 16.04.2014 | Top

RE: Hehr Modelle

#92 von Eisenbahn-Manufaktur , 16.04.2014 19:47

Der wirkliche Grund, warum B. Hehr außer dem Sitzwagen und dem Gepäckwagen keine weiteren 40cm-Wagen gebaut hat, liegt meines Erachtens in dem zeitgleichen Auftauchen der Darstaed-Wagen auf dem recht engen Tinplate-Markt. Da machten Doppel-Entwicklungen keinen Sinn! (Übrigens ist der 2997 kein 40cm-Wagen, nur der 1941er und der 1944 zählen dazu, mit ihren Varianten.)


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 6.066
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 16.04.2014 | Top

RE: Hehr Modelle

#93 von kablech , 16.04.2014 21:03

Hallo,
ja klar, der 2997 PLM Wagen ist kein 40 cm-Wagen, sondern ein 34,5 cm Wagen. Es gab dann auch noch weitere PLM-Wagen in den verschiedenen Farben für die unterschiedlichen Wagenklassen. Nur mal googeln unter "Hehr PLM Wagen", dann die Bilder ansehen.
Gruß
Karl


Viele Grüße aus dem Südschwarzwald


 
kablech
Beiträge: 1.308
Registriert am: 29.10.2009


RE: Hehr Modelle

#94 von märklinman , 16.04.2014 22:33

Hallo in die Runde,

das ist eigentlich sehr schade, dass Hehr nicht auch noch Speise-, Schlaf- und Postwagen baute.
Ich habe mir nämlich vor Kurzen meinen ersten Hehrwagen, gleichzeitig auch meinen ersten 40cm-Wagen gegönnt.
Und ich bin von der Qualität des Wagens begeistert!



Jetzt ist der Wagen aber noch ganz schön alleine bei mir - aber gewiss nicht lange ...

Grüße,

Michael


mein Sammel- und Spielgebiet: Märklin Spur 0 elektrisch und Dampfmaschinen


 
märklinman
Beiträge: 142
Registriert am: 20.03.2013

zuletzt bearbeitet 16.04.2014 | Top

RE: Hehr Modelle

#95 von Eisenbahn-Manufaktur , 18.04.2014 15:32

Hallo! Noch ein ziemlich seltenes Hehr-Modell. Wer kennt es schon ohne Bremserhaus?


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 6.066
Registriert am: 11.02.2012


RE: Hehr Modelle

#96 von gunter , 23.07.2019 21:50

Hallo,

ich hole das Thema mal wieder hoch. Aktuell habe ich einen Neuzugang in meinem Fahrzeugbestand.
2A857D6C-700D-4570-B0B1-64C282C645BA.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)
819A3CE8-F3D0-4BBD-8040-F2A6B95E85E4.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)

Direkt aus Old England. Der Verkäufer hat auf Anfrage einen sehr vernünftigen Preis gemacht.
Der Zustand ist 1A, so gut wie nie gefahren.

Gruß Gunter


Folgende Mitglieder finden das Top: Eisenbahn-Manufaktur, Knolle, Fritz Erckens, papa blech und eisenbahnseiten.de
gunter  
gunter
Beiträge: 576
Registriert am: 25.06.2009


RE: Hehr Modelle

#97 von Eisenbahn-Manufaktur , 24.07.2019 07:01

Gunter, schmeiß das Scheiß-Schaumgummi weg, aber gaaaaanz weit ......

Ich glaube, ich brauche nicht zu erklären, warum.....


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 6.066
Registriert am: 11.02.2012


RE: Hehr Modelle

#98 von gunter , 24.07.2019 08:56

Das war doch nur der Transportkarton.

Gruß Gunter


gunter  
gunter
Beiträge: 576
Registriert am: 25.06.2009


RE: Hehr Modelle

#99 von Eisenbahn-Manufaktur , 24.07.2019 09:37

Zitat von gunter im Beitrag #98
Das war doch nur der Transportkarton.

Gruß Gunter


Gunter, ein gutgemeinter Rat vom Profi: Auch für einen noch so kurzen Transport gehört die Lok in Seidenpapier eingeschlagen. Niemals, aber wirklich niemals Kontakt Lack - Kunststoff!

Zu meiner Ritterzeit bekam ich einen Anruf eines jungen Mannes, der eine Bing S 3/6 in Spur 1 von seinem Opa oder so geerbt hatte, und bei der nur das Fahrwerk verharzt war.

"Kein Problem, schicken Sie mir die Lok zu, aber bitte, bitte nicht in Blasenfolie verpacken, sondern unbedingt in Seidenpapier!" So meine Antwort.

Drei Tage später, es war Hochsommer, kam das Paket schon an. Naja, Du ahnst es schon: die Lok war nur in Blasenfolie eingerollt. Beim Entfernen derselben zeigte sich das Ergebnis: in dieser kurzen Zeit hatte der Weichmacher in der Folie in Zusammenarbeit mit den sommerlichen Temperaturen sein unheilvolles Werk vollbracht: die Blasen hatten sich in den Lack der Lok gedrückt, welche jetzt aussah, als hätte sie Windpocken. Drei Tage vorher hätte man sie als "Zustand 1" bezeichnet, jetzt war es ein Restaurierungs-Objekt.

Seitdem rede ich mir den Mund fusselig, niemals Plastikfolie oder Schaumgummi zu benutzen, aber immer noch gibt es Leute, die anscheinend gerne mal weinen möchten....


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


maeflex findet das Top
Jonas und Preussenhusar haben sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 6.066
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 24.07.2019 | Top

RE: Hehr Modelle

#100 von gunter , 24.07.2019 10:08

Deinen Rat befolge ich ja seit dem ersten Tag, aber auf den Versender habe ich keinen Einfluss.
Auf jeden Fall ist die Lok ohne jegliche Spuren bei mir angekommen.

Gruß Gunter


Eisenbahn-Manufaktur findet das Top
gunter  
gunter
Beiträge: 576
Registriert am: 25.06.2009


   

Bestimmungshilfe Tageslichtsignale erbeten
Distler Electric Spur 0 E 94 - das " Krokodil "

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz