Original-Verpackungen von Fahrzeugen - die "rapido"-Phase

#1 von kilowatt , 06.01.2024 14:07

Liebe Arnold-Fans,

mal wieder was Nerdiges!

Original-Verpackungen waren immer mal wieder Gegenstand von Threads, z.B. von diesen hier:

Zeitliche Zuordnung von Arnold Bausatz-Verpackungen

Wie sahen Umverpackungen von Anfangsgarnituren 1968 aus?

Dieser Thread möge sich beschäftigen mit den Verpackungen von Fahrzeugen / vom Rollmaterial, und zwar aus der "rapido" Phase (also nicht aus der "Arnold-N"- und "Arnold"-Phase.

Die folgenden Verpackungen liegen in meinen Schubladen. Ich bringe die Verpackungen hier in einer subjektiven / unmaßgeblichen / vermuteten Reihenfolge, tendenziell von alt bis jünger.

Für die Vollständigkeit der Verpackungen und für die Richtigkeit der Reihenfolge wird keine Gewähr übernommen. Nicht ausgeschlossen sei, dass im Laufe der Jahre der ein oder andere Hütchentausch erfolgt ist. Aber ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam zu einer "Herrschenden Meinung" kommen ... ;-)

Da es vermutlich sehr schwierig ist, den Verpackungen Jahreszahlen zuzuordnen, sei im Folgenden nur unterschieden zwischen "Frühe Phase" und "Späte Phase" (wohlgemerkt der "rapido"-Phase).


1. Frühe rapdio-Phase

Eine Universalverpackung der "Blauen Phase". Inhalt lässt sich von außen nur anhand der stirnseitig aufgeklebten Artikel-Nummer erkennen. Pappschachtel rundherum. Im Inneren soll vom Hörensagen (!) dünnes, weiches, etwas geknautschtes Papier für einen gewissen Schutz gesorgt haben (habe ich selbst nie gesehen):

IMGA0370.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0371.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0372.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0373.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Die (nicht zeitlich!) folgende ist eine Verpackung, die Durchblick bietet: Weich-Kunststoff-Deckel, Blau-Gelbe Phase, Pappschachtel mit durchsichtigem Deckel aus Weich-Kunststoff, gelber Kunststoffeinsatz:

Achtung: Das ist die Verpackung der E03, Artikel-Nummer 0236. Die abgebildete Lok der Nederlandse Spoorwegen gehört nicht in diese Verpackung!

IMGA0361.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0362.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0363.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0364.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Die nächste hier aufgeführte: Ebenfalls durchsichtiger Weich-Kunststoff-Deckel. Der vorderseitige Schriftzug "Arnold rapido N" ist gesondert eingesteckt (war dies werkseitig wirklich so?). Pappschachtel. Weißer Kunststoff-Einsatz mit Relief der BR89:

IMGA0382.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0383.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0384.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0385.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Und nun eine Verpackung, die sich gestalterisch, materiell (mit Styropor-Einsatz) und größentechnisch (besonders groß) von allen anderen abhebt. Ab hier zeigen die Verpackungen keine Zeichnungen von Modellen mehr, sondern echte Photos (außer auf den Stirnseiten).

IMGA0386.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0387.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0388.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0389.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Übrigens ist hier die richtige Lok eingelegt ...

Herr Ebel schreibt, eine solche Verpackung habe es (nur) für die 01 gegeben.

Ein Größenvergleich:

IMGA0394.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0395.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Späte rapido-Phase:

Die orangenen Jahre.

Durchsichtiger Weich-Kunststoff Deckel, Pappschachtel. Weißer Kunststoff-Einsatz mit Lok-Relief.

IMGA0374.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0375.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0376.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0377.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Durchsichtiger Weich-Kunststoff Deckel mit Arnold rapido-Aufdruck (!), Pappschachtel, weißer Kunststoff-Einsatz mit Lok-Relief:

IMGA0378.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0379.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0380.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0381.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Box aus hartem Kunststoff, Papp-Einlagen, weißer Kunststoff-Einsatz mit Lok-Relief,

... hier schon mit neuer vierstelliger Arikel-Nummer:

IMGA0396.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0397.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0398.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0399.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


... hier mit alter Artikel-Nummer und für einen langen Personenwagen (d.h. ohne Lok-Relief):

IMGA0400.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0401.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0402.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0403.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0404.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


... und hier für Sonder-Artikel (Bausätze oder Wagen-Sets), d.h. ebenfalls ohne Lok-Relief:

IMGA0390.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0391.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0392.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

IMGA0393.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)



Die Verpackungen der "Arnold N"-Phase und der "Arnold"-Phase werden in diesem Thread behandelt:

Original-Verpackungen von Fahrzeugen - die "Arnold-N"-Phase und die "Arnold"-Phase


Viele Grüße

Klaus


Bilder vom Bau unserer Anlage seht ihr hier:

https://www.mobablog.info/bloglist.php?user=452


Folgende Mitglieder finden das Top: Lucky Lutz, Ralf-Michael, Einmotorer, 1189 und lutzdampf
Lucky Lutz, papa blech, aus_Kurhessen, Moba_Arni, 1189 und lutzdampf haben sich bedankt!
 
kilowatt
Beiträge: 241
Registriert am: 15.01.2018

zuletzt bearbeitet 08.01.2024 | Top

RE: Original-Verpackungen von Fahrzeugen - die "rapido"-Phase

#2 von rapido200 , 06.01.2024 20:24

Hallo Klaus,
das mit den Schachteln ist eine Wissenschaft für sich. Prof. Siegfried Ebel - dessen riesige N-Sammlung sich im Verkehrsmuseum Nürnberg befindet - hat einen hervorragenden Aufsatz über die Arnold-OVPs geschrieben. Wobei selbst bei ihm noch eine ganze Reihe von Fragezeichen steht.
Gleich ein Wort zu deiner ersten Schachtel mit amerikanischen Wagen drauf. Diese Pappschachteln ohne Klarsichtdeckel waren nur für die Billigmodelle der Juniorserie da. Dass es eine relativ späte Verpackung ist, erkennt man daran, dass bereits ein selbstklebendes Etikett darauf ist. Bis etwa 1964/65 gab es ja noch die perforierten Etiketten. Es ist ja auf den Boden auch schon Zugbildungen gedruckt.
Vielleicht so viel zu den Schachteln bis etwa 1964 (?): Der Boden war gelb (unbedruckt), die Seitenflächen blau, eine Stirnseite rot, die andere grün mit einem perforierten Aufkleber drauf. Bei den allerersten Blechhaken-Personenwagen war die Nummer sogar per Handstempel aufgedruckt, bei den Güterwagen waren schon Etiketten drauf. Die Einlage war aus Pappe.






Ich werde mich gerne gelegentlich an diesem Thema beteiligen. Aber systematisch mitarbeiten? Dazu bin ich zu bequem.
Christian


Folgende Mitglieder finden das Top: kilowatt, papa blech, 1189 und lutzdampf
kilowatt, papa blech, Lucky Lutz, aus_Kurhessen, 1189 und lutzdampf haben sich bedankt!
rapido200  
rapido200
Beiträge: 82
Registriert am: 24.09.2017


RE: Original-Verpackungen von Fahrzeugen - die "rapido"-Phase

#3 von kilowatt , 06.01.2024 20:30

Hi, Christian,

prima, Deine essentiellen Ergänzungen!

Lasst uns einfach hier nur die Verpackungen (ver-)sammeln, ganz entspannt.

Bis gelegentlich

Klaus

P.S. Die Abhandlung von Herrn Ebel liegt mir als ein Kapitel im "Das Arnold-Buch" vor. Ja, er selbst bezeichnet sie als ein "Versuch" und berichtet von den Schwierigkeiten der Katalogisierung. Hier im FAM können wir im Unterschied zum Arnold-Buch die Verpackungen auch ZEIGEN, und schon unsere ersten beiden Beiträge in diesem Thread zeigen Verpackungen, die jenes Buch noch nicht erwähnt.


Bilder vom Bau unserer Anlage seht ihr hier:

https://www.mobablog.info/bloglist.php?user=452


Folgende Mitglieder finden das Top: 1189 und lutzdampf
rapido200, 1189, lutzdampf und Lucky Lutz haben sich bedankt!
 
kilowatt
Beiträge: 241
Registriert am: 15.01.2018

zuletzt bearbeitet 07.01.2024 | Top

RE: Original-Verpackungen von Fahrzeugen - die "rapido"-Phase

#4 von rapido200 , 12.01.2024 16:54

Mit den Schachteln hat mir der Klaus vielleicht einen Floh ins Ohr gesetzt.
Nun habe ich entdeckt, dass meine TEE-Wagen für die E 03 (ab 1967) in unterschiedlichen Verpackungen liegen. Die eine Schachtel hat noch den gelben Boden mit sizzierten Zugabbildungen, stammt also noch aus den 60er Jahren. Ebel zählt sie zu den "alten Einheitspackungen". Die andere hat schon mehrfarbige Abbildungen. Stammt also aus 1971/72. Ist aber noch eine Pappschachtel. Ebel nennt sie "Übergangspackungen". Danach waren - nach Ebel - Boden und Deckel aus festem durchsichtigen Kunststoff.

Auf dem nächsten Bild sieht man, dass auf den Deckeln bisweilen "arnold rapido" aufgedruckt war, auf manchen hingegen nicht. Darüber gibt es, soweit ich mitbekommen habe, schon einen kleinen Streit unter Arnold-Hobby-Historikern. Nach Ebel war das in der Zeit von ?-70, also auch nicht allzu genau.

Christian


1189 findet das Top
kilowatt, Lucky Lutz und 1189 haben sich bedankt!
rapido200  
rapido200
Beiträge: 82
Registriert am: 24.09.2017


   

Arnold Messebericht 1962
Hilfe gesucht bei Ersatzteilbeschaffung für Krokodil 2465

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz